Archiv für Juni 2011

New Direction Festival II

Wir empfehlen…

New Direction Festival Homepage

UNSPOKEN WORDS Festival am 16. Juli in Nürnberg (Desi)

Wir unterstützen das UNSPOKEN WORDS Festival in Nürnberg, VVK läuft via unserem Online-Mailorder

UNSPOKEN WORDS Homepage

Programm:

Desirena

16:30 – 17:15 JOHNNY MAUSER UND CAPTAIN GIPS
17:30 – 18:00 RENITENZ
18:15 – 18:45 CONSCIOUS UND EZZCAPE
19:00 – 19:45 KURZER PROZESS
20:00 – 20:45 PYRO ONE
21:00 – 21:45 MICROPHONE MAFIA

Saal

22:00 – 22:45 SOOKEE
22:55 – 23:40 HOLGER BURNER
23:50 – 0:35 TAPETE UND CRYING WÖLF
0:45 – 1:30 RADICAL HYPE

L-Raum

16:00 – 16:45 Basisarbeit und soziale Kämpfe
17:00 – 17:45 Kapitalismus und Krieg
18:00 – 18:45 Heterosexismus im HipHop
19:00 – 19:45 Polizeigewalt und Repression

parallel: Rap Workshop mit Holger Burner im Garten..

Außengelände

Hall of Fame 15:00 – 21:45
Open Stage – 15:00 – 21:00

Natürlich können wir nicht garantieren, dass dieses Programm sicher das endgültige sein wird, als.. haltet die augen offen..

Außerdem gibt es natürlich Fressstände aller Art, Distros, Infostände und andere Arten von Propaganda und Agitation..

Rückblick auf das 4. Fight Back Festival

Am Samstag, den 28. Mai fand das bereits 4. Fight Back Festival in der Desi in Nürnberg statt. Bevor wir einen kurzen Rückblick schildern (nicht stellvertretend für die Fight Back Crew), möchten wir uns bei der gesamten Crew bedanken. Fette Probz! Ohne die Crew wäre kein Fight Back möglich. Spasibo!

Wie bereits im letzten Jahr, war das Soli-Festival restlos ausverkauft. Bereits eine halbe Stunde nach Einlass und noch vor Beginn der ersten Band mussten wir „ausverkauft“ melden. Sorry wieder mal an die Leute, die wir leider nicht mehr reinlassen konnten. Die Atmosphäre auf dem Festival Gelände entsprach den ganzen Tag und die Nacht über voll und ganz unseren Erwartungen. Kein Stress, alles cool …! Neben den gewohnten Essens-, Info- und Merch-Ständen gab es dieses Jahr im Desi Biergarten auch noch einen Vortrag zum „Freien Netz Süd“, welcher mehr oder weniger gut Anklang fand. Ab 17:00 Uhr ging es in der „Desi Arena“ unter freien Himmel los… MISSBRAUCH aus München, welche für ENRAGED MINORITY einsprangen, machten den Anfang. Vor der Bühne tummelten sich wie es bei Openern leider so ist sehr wenige Leute, dennoch ein schöner Luxus eine Band wie MISSBRAUCH als Start des Festivals anbieten zu können, die bereits seit 18 (!) Jahren auf der Bühne stehen und mit klugen und politischen Texten inhaltlich einiges zu bieten haben. FRÜCHTE DES ZORNS konnten dann bereits auf vollbesetzte Ränge blicken. Großartiger Auftritt und wie von uns gewünscht eine Erweiterung der Vielfalt des Festivals. NO SHAME zogen als geniale Punkrock Live-Band das Tempo gewaltig an. BRAT PACK knüpften daran nahtlos an und hatten dann auch eine ansehnliche pogende Crowd vor der Bühne. Es müsste schon viel Schief gehen wenn BRAT PACK nicht bald eine der bekanntesten Oldschool Hardcore Bands Europas werden. HOLGER BURNER stahl in der „Desi Arena“ als vorletzte Band dort, DISTEMPER aus Moskau die danach ran durften etwas die Show. Sehr coole Überraschung, absolut starker Live-Auftritt von HOLGER BURNER, der zurecht gebührend abgefeiert wurde. Bei DISTEMPER gab es dann die FIGHT BACK obligatorische Pyro-Show auf den Rängen. Was will mensch mehr… ;)

Ab 22:30 Uhr wurde im Saal weiter gespielt, die Local-Heroes KURZER PROZESS und REJECTED YOUTH ließen den Laden ordentlich kochen. RIOT BRIGADE hatten die undankbare Aufgabe nach KP u. RY auf die Bretter zu gehen, aber legten dennoch einen astreinen Auftritt hin. Der „Rausschmeisser“ dieses Jahr waren NIGHT FEVER aus Kopenhagen. Der Saal war noch überraschend gut gefüllt und war genial am durchdrehen – NIGHT FEVER kickten gewaltig Ärsche, überragender Abschluss einer wirklich rundum genialen 4. Auflage unseres FIGHT BACK Festivals. Danke geht nochmals raus an die gesamte Crew, allen Bands, BesucherInnen und allen weiteren Menschen die dazu beigetragen haben, dass es ein gelungenes 4. FIGHT BACK gab! Yeah, wir freuen uns schon auf die Nummer 5 am 26. Mai 2012. See ya!

Diffidati Records, Juni 2011

Bilder sind Online
via Facebook
via Flickr

Wer Bilder von No Shame und Night Fever gemacht hat, kann uns die gerne schicken – würde uns freuen! Mail-Adresse: info@diffidati-records.org