Am 28. Januar 2012 steigt in der Desi die erste Winter Edition des Fight Back Festivals. Das Fight Back richtet sich wie immer strikt gegen Faschismus, Rassismus, Sexismus, Homophobie, Antisemitismus und sonstigen Scheiss der ankotzt. Musikalisch erwartet euch ein vielfältiges Lineup bestehend aus nationalen und internationalen Acts von Punk, Ska, Hardcore bis hin zu Hip-Hop mit ganz klarem antifaschistischen Background. Spezieller Themenschwerpunkt wird die anstehende Blockade der Nazi-Demo in Dresden im Februar sein. Infos, Bus-Tickets VVK etc. werden am Abend angeboten. Nähere Infos diesbzgl. gibt es zeitnah auf den Internetseiten der VeranstalterInnen. Auch die Winter Edition des Fight Back ist zu 100% D.I.Y., jegliche erzielte Gewinne durch das Festival werden an antifaschistische/linke Zwecke/Projekte gespendet. Wir empfehlen euch vorab den Vorverkauf zu nutzen! Fight Back – Nazis blockieren!

Nürnberg, Desi (Brückenstrasse 23) – 28. Januar 2012
Veranstalter: Diffidati Records, Radikale Linke
Einlass: 18:00 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr
VVK: 12 Euro, AK: 15 Euro
VVK via: www.stella-rossa.net, Desi
Kontakt: info@diffidati-records.org

Aftershow-Party mit Kampfansage Soundystem

Chaoze One & Lotta C (Hip-Hop, Mannheim): Chaoze One bedarf hier keinerlei Vorstellung mehr, bereits zum dritten mal wird er das Fight Back Festival beehren. Sein Auftritt beim 1. FB 2008 in Würzburg gehört definitiv zu den besten Live-Auftritten in den vier Jahren des Festivals. Chaoze One gehört nach wie vor zur Speerspitze der politischen Hip-Hop Szene. Unterstützt wird er auf der Bühne wie immer von Lotta C.
★ HP: http://www.chaozeone.de/

Vitamin X (Trash/HC, Amsterdam/Niederlande): Europas Trash/Hardcore Nummer Eins gibt sich nach ihrem furiosen Auftritt beim 2010er Fight Back wieder die Ehre. Die Band gründete sich nach eigener Aussage um Spaß und Politik zurück in die Hardcore-Szene zu bringen. Dies gelingt ihnen eindrucksvoll. Wir freuen uns auf eine der grandiosesten Live-Bands, die das Fight Back bisher beehrte.
★ HP: http://www.vitx.org

Rogue Steady Orchestra (Ska-Punk, Göttingen): R.O.S. gehören seit Jahren zu den besten Ska-Punk Combos im Schurkenstaat. Auch nach nunmehr vier Alben dreht es sich bei den Damen und Herren aus Göttingen inhaltlich überwiegend um antifaschistische Thematiken, ohne dabei parolenhaft oder abgedroschen zu klingen. Musikalisch sind sie mit ihrem explosiven Gebräu aus Ska, Punk, Reggae und Swing sowieso die perfekte Allzweckwaffe.
★ HP: http://www.schurkenska.net

Conexion Musical (Hip-Hop, Berlin): …besteht seit 2004 aus den Rappern blank, Lena Stoehrfaktor und Cloudito. Conexion Musical treten seit Jahren bei Demos, Konzerten und Festivals mit politischem Background/Inhalt auf. Teil der gegenwärtigen Hip-Hop Szene möchten sie nicht sein, da sie nach eigener Aussage in dieser Strukturen und Werte vorfanden, die Conexion Musical selbst prinzipiell ablehnen.
★ HP: http://www.conexionmusical.de

Empowerment (HC, Stuttgart): „Wir haben uns am Anfang der Reise zwei Überschriften gesetzt und die wollen wir verfolgen: Möglichst asozial zu klingen und es eben anders zu machen.“ NYHC-Style, Lyrics auf deutsch, am Mic der Sänger der legendären Sidekick, klar antifaschstisch positioniert… was ergibt das im Ganzen? Empowerment – der Soundtrack zum Oben bleiben!
★ HP: http://deutschpunk.blogspot.com

Jokerface (Ska, Naturns/Italien): Jokerface aus Südtirol sind aktuell der heißeste Geheimtipp im Ska-Sektor. Die acht smarten SHARP u. RASH Skinheads bringen traditionelle Ska und Reggae Beats im modernen Gewand mit eindrucksvollen Live-Qualitäten zurück auf die Bühnen. Wer im Frei.Wild Shirt erscheint bekommt am Merch-Tisch von Jokerface etwas (ein)geschenkt… Sudtirolo Antifascista!
★ HP: http://www.myspace.com/jokerfaceska

  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • PDF